Es war seit längerer Zeit vorhersehbar. Nach seinen Konkurrenten Samsung und Panasonic möchte nun auch LG die Produktion von Plasma-TVs beenden und lediglich LED/LCD-TVs produzieren. Wann genau der Stopp der Produktion eintritt ist noch nicht bekannt.

Termin des Produktionsstopps noch nicht bekannt

Lange Zeit waren sie am Markt gleich auf. LCD- und LED-Fernseher sowie Plasma-TVs. Jetzt scheinen die LED- und LCD-TVs das Rennen gemacht zu haben. Die Großkonzerne Samsung und Panasonic haben die Produktion bereits eingestellt. Nun folgt auch der koreanische Elektronikriese LG. In internen Kreisen heißt es, dass der Produktionsstopp noch dieses Jahr geplant ist. Eine Sprecherin bestätigte dies jedoch nicht. Es müsse geprüft werden, wann der richtige Zeitpunkt für das Ende der Produktion der Plasma-TVs sei.

Hoher Preis und blasse Farben – Nachteile eines Plasma-TVs

Plasma-TVs konnten sich lange Zeit aufgrund ihrer klaren Darstellung und dem starken Kontrast gegenüber den LED-TVs behaupten. Vor allem bei seitlicher Betrachtung sei ein Unterschied zu merken, da LCD-Fernseher schnell an Kontrast und Farbe verlieren. Dennoch haben sich die LCD- und LED-Modelle durchgesetzt. Einer der Gründe ist der günstigere Preis dieser TV-Geräte. Weiterhin ist der Stromverbrauch bei Plasma-Fernsehern wesentlich höher als bei den anderen Modellen. Auch dies ist ein Punkt, der bei vielen Menschen die Kaufentscheidung mit beeinflusst. LED überzeugt mit einer hohen Leuchtkraft. Das Bild von Plasma-Fernsehern erscheinen in hellen Räumen oft blass.

LG 50PB690V.jpg
Der LG 50PB690V ist wahrscheinlich einer der letzten Plasma Fernseher von LG.

Der Autor: Dennis

Hallo, mein Name ist Dennis. Ich beschäftige mich leidenschaftlich gerne mit den Themen Technik und Entertainment. Im Blog von test-fernseher.com bin ich als Autor für die Veröffentlichung von News, hilfreichen Tipps und diversen Themen rund ums Fernsehen tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *