Um Spielekonsolen, Laptops, Receiver oder weitere Geräte an ein TV-Gerät anzuschließen, wird in der Regel auf HDMI-Anschlüsse zurückgegriffen. Aufgrund der Einfachheit, mit der die Geräte über ein einzelnes Kabel an Fernseher angeschlossen werden können, sind die Anschlüsse, die Bild und Ton gleichzeitig auf den Fernseher übertragen können, sogar bei Technik Laien sehr beliebt. In der Regel bieten die HDMI-Kabel ein sehr klares und gutes Bild, selbst wenn das Kabel bis zu 10 Metern lang ist. Weitere Strecken waren bisher ein größeres Problem.

Käufliche Sets für unkomplizierte Anwendung

HDMI AnschlussUm längere Strecken zu überbrücken, müssen spezielle HDMI-Repeater genutzt werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn ein Beamer oder ähnliches angeschlossen werden soll, ein Verlegen des Kabels aber nicht möglich ist. Um Geräte kabellos miteinander zu verknüpfen sind zwei Netzteile, IR-Sensoren, ein Sender und ein Empfänger von Nöten, die es bereits in Sets zu kaufen gibt.

Hochwertige Qualität bis zu 100 Metern Entfernung

Die Signalübertragung von einer Box (Sender) zur der anderen Box (Empfänger) erfolgt über ein RJ45-Kabel. Dies kann bei der Übertragung zwischen HDMI-Eingang und HDMI-Ausgang über das Standard-System CAT5e erfolgen, oder über das relativ neue System CAT6. Nach dem richtigen Anschluss der Technik sollen bis zu 100 Meter ohne Qualitätseinbußen in Bild und Ton überbrückt werden können, welches zum gebräuchlichen HDMI-Kabel ein großer Fortschritt wäre.

Hier ein hilfreicher Ratgeber, wie du eine HDMI-Drahtlos-Verbindung einrichtest: pc-magazin.de.

Der Autor: Dennis

Hallo, mein Name ist Dennis. Ich beschäftige mich leidenschaftlich gerne mit den Themen Technik und Entertainment. Im Blog von test-fernseher.com bin ich als Autor für die Veröffentlichung von News, hilfreichen Tipps und diversen Themen rund ums Fernsehen tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *